• Silke Stupperich

Gnocchi-Pfanne mit Mirabellen und Tiroler Speck


Wer einen Mirabellen-Baum in seinem Garten sein Eigen nennt, kennt das: plötzlich und völlig unerwartet hängt das Dingen voller kleiner, gelber, leuchtenden, süssen Früchtchen. Was also tun? Mirabellenkuchen, Mirabellenmarmelade? Gäähn.. Hier ein anderer Vorschlag: die Gnocchi-Pfanne mit Mirabellen - schnell, einfach und gut!Das Rezept habe ich auf der Webseite von www.lecker.de gefunden. Dort gibt es 17 Mirabellen-Rezepte. Unbedingt mal vorbeischauen - es lohnt sich!

ZUTATEN für 2 Personen und Reste für den Folgetag

400 g frische Gnocchi aus dem Kühlregal (habe ich ausnahmsweise auch genommen, geht natürlich auch selbstgemacht)

250 g Mirabellen

150 g Tiroler Speck

1 rote Chilischote

einige Stiel(e) Salbei

2 EL Öl

Salz und schwarzer Pfeffer

Weisswein (nicht im Originalrezept)

ZEITAUFWAND ca. 20 Minuten

ZUBEREITUNG

  1. Gnocchi in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten garen, abgießen und gut abtropfen lassen. Mirabellen waschen, halbieren und entsteinen. Speck klein schneiden. Chilischote längs halbieren, Kerne herauskratzen und Schote waschen und fein hacken.

  2. Salbei waschen, trocken tupfen, einige Blätter abzupfen. Restliche Blätter in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck und Salbeiblätter darin anbraten, (ich habe es mit etwas Weisswein abgelöscht, um an die süssen Mirabellen etwas Säure zu geben) danach herausnehmen. Gnocchi, Chili, Mirabellen und Salbeistreifen ins Bratfett geben, einige Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Speck untermischen und mit den Salbeiblättern garnieren.

#MIrabellen #GnocchiPfannemitMirabellenundTirolerSpeck #Salbei #TirolerSpeck

80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Den Ofen überprüfen